Du bist auch ein Magier: Verwandle Vorwürfe in Wünsche

Hinter fast jedem Vorwurf steht ein Wunsch. Das sollten wir uns bewusst werden: Welcher Wunsch steht hinter einem Vorwurf?

Wenn ich das weiss, kann ich den Wunsch positiv als Ich- Botschaft ausdrücken. Viel konstruktiver, als negativ einen Vorwurf zu platzieren. Während bei deinem Gegenüber bei Vorwürfen schnell die Wand hochgefahren wird, bleiben die Kommunikationskanäle bei Wünschen offen.

Ein kleines Beispiel: Der Vorwurf „Nie machst du mir ein Kompliment!“ umformulieren in einen Wunsch: “Ich würde mich freuen, wenn du mir was Nettes sagen würdest!“

Noch eine wichtige Erkenntnis: Will ich mein Gegenüber abwerten, attackieren, klein machen oder will ich für mich sorgen und mir etwas Gutes tun?

Entscheide selber!

One Comment

Comments are closed.