Wie gelebte Dankbarkeit deine Stimmung hebt

Dankbarkeit ist ein Begriff, der zurzeit häufig in Zeitungsartikeln, Buchtiteln und Blogs auftaucht. Gelebte Dankbarkeit kann Depressionen lindern und das allgemeine Lebensgefühl vom Mangel hin zur Fülle, zum bereits vorhandenen Reichtum führen. Das hebt die Stimmung. „Bei mir funktioniert das nicht. Ich bin ja dankbar, wenn ich etwas bekomme, schreibe Dankeskarten und rufe nach einer Einladung beim Gastgeber an zum Danke sagen,“ denkst du vielleicht. Gelebte Dankbarkeit ist nicht an Höflichkeiten orientiert, sondern ist eine fortwährende Übung. Dabei geht es darum, unsere Sinne dafür zu schärfen, mit welchen Geschenken wir in JEDEM MOMENT gesegnet sind. Das kann das Glas frisches Wasser sein, das neben deinem Computer steht, der bequeme Stuhl auf dem du sitzt, deine gesunden Augen, die diese Zeilen lesen können.

Denken, sagen, schreiben? Vorallem fühlen!
Was bedeutet “gelebte Dankbarkeit”? Soll man nun ein Dankbarkeitstagebuch schreiben („Oh Gott, noch etwas mehr, das ich vor dem Schlafen gehen unterbringen muss!“), Dankeskarten verschicken („Da greifen sich doch alle an den Kopf, ob ich in den Einschleimtopf gefallen bin.“) oder Dankbarkeit ständig laut ausdrücken? Alle diese Formen sind wirksam und noch viele mehr. Wichtiger als die Form der gelebten Dankbarkeit die du wählst, ist das Gefühl, welches sich in deinem Körper für einige Momente entfalten wird, wenn du Dankbarkeit ausdrückst. Wenn du Dankbarkeit fühlst, ist das vielleicht ein Kribbeln im Bauch, eine Wärme in der Herzregion oder du wähnst dich in angenehmem, warmen Sonnenschein. Diesem Gefühl einige Momente Deine volle Aufmerksamkeit zu widmen ist der wichtige Teil der Übung. Weißt du nicht, wie sich Dankbarkeit in dir anfühlt, dann versuche dich möglichst detailliert an einen Moment in deinem Leben zu erinnern, in dem du unerwartet etwas Schönes erfahren oder erhalten hast und erspüre, wie sich die Erinnerung daran in dir anfühlt.

Die Menge macht das Glück
Es geht nicht um eine Fleissarbeit bei der Dankbarkeit oder eine grossartige Geste, sondern darum, dieses Gefühl aufmerksam immer mal wieder über den Tag verteilt mit voller Aufmerksamkeit zu spüren. Anlässe dafür gibt es jederzeit unendlich viele, wenn du beginnst hinzusehen.

Und falls es dir heute schwer fällt, Dankbarkeit in deinem Alltag zu leben, dann schau folgendes Video mit voller Aufmerksamkeit:

One Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *